Beiträge

2. Düsseldorfer Legal Tech Pitch

Lernen Sie digitale Workflow-Lösungen für ihren Arbeitsalltag kennen!

Beim 2. Düsseldorfer Legal Tech Pitch moderiert Ilona Cosack am Mittwoch, 16. September 2020 von 18 – ca. 20 Uhr den Pitch von vier ausgewählten Legal Tech Unternehmen. In jeweils 12 Minuten hören und erleben Sie spannende Pitches für Ihren Arbeitsalltag. An die Pitches schließt sich eine moderierte Fragerunde und Podiumsdiskussion an.

Es präsentieren:

Rechtsanwalt Christian Solmecke, Legalvisio

Die Legalvisio GmbH wurde 2016 in Kooperation der Kölner Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE (WBS) und der HW Partners AG gegründet. Die HW Partners AG etablierte sich mit Scopevisio als eine der ersten Cloud-Unternehmenssoftware am Markt. Gelenkt von Christian Solmecke entwickelte WBS eine eigene Kanzlei-Software, die über die Jahre mehr Prozesse der Kanzlei digitalisierte. Damit verbindet Legalvisio das Cloud-Software-Wissen der HW Partners AG und die Kanzleimanagement-Software der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE

Legalvisio hat das Ziel, die Arbeit des Anwalts und die Kanzlei zu digitalisieren. Dabei wird die Lösung nicht am Reißbrett entworfen, sondern basiert auf der Erfahrung der Anwälte und Entwickler, die das Team bilden. Zusätzlich setzen wir in der Entwicklung auf das Feedback unserer Kunden und geben hier die Möglichkeit, Legalvisio mitzugestalten, damit es sich nahtlos in die Arbeitsweise des Anwalts einfügt. Legalvisio versteht sich nicht nur als Software-Entwickler, sondern auch als Partner bei der Digitalisierung Ihrer Kanzlei.

 

Stephanie Bogendörfer, Geschäftsführerin der 5FSoftware

5FSoftware bietet eine Lösung zur sicheren Mandantenkommunikation für Berufsgeheimnisträger und Unternehmen, made und hosted in Deutschland. Sicherer Datentransfer, passwortgeschützt und verschlüsselt, und virtuelle Projekträume werden hierbei mit individualisierbaren Prozessen und einem intuitiven Aufgabentool völlig neu kombiniert. Über die Collaboration Plattform können große Mengen von Daten und Dokumenten mit übersichtlichen Statusinformationen in Dashboards aufbereitet werden, sowohl für den Sender als auch für den Empfänger. So können komplexe Vorgänge, wie bspw. Jahresabschlussprüfungen oder Due Diligence, einfach und strukturiert dargestellt und bearbeitet werden. Hierbei werden alle Ereignisse in einem revisionssicheren Audit Trail protokolliert.

5FSoftware wurde im Juli 2018 gegründet. Über ein gemeinsames Projekt in der Vergangenheit lernten wir uns zufällig kennen. Wir formten schnell ein Team mit unterschiedlichem Erfahrungshintergrund von Wirtschaftsprüfer über Anwalt, Unternehmerin, Projektleiter und IT-Nerd. Uns eint die Vision, die Kommunikation zwischen Berufsgeheimnisträgern und Unternehmen einfacher zu machen, als wir es bisher leidvoll selbst erlebt haben. Obwohl die Gestaltungsberatung der Berufsgeheimnisträger unserer Meinung nach im Vordergrund stehen sollte, ist der gegebene administrative Aufwand bei ihnen sehr hoch und nimmt oft einen übergeordneten Stellenwert ein. Für den Unternehmer hingegen sind es oft unübersichtliche Anforderungen, die neben dem eigentlichen Geschäft zusätzlich bearbeitet werden müssen aufgrund (steuer-)rechtlicher Zwänge. Diese Erfahrungen kennen wir aus der Sichtweise von beiden Parteien.

 

Rechtsanwalt Uwe Horwath, METHODIGY

Die METHODIGY GmbH ist ein mit dem Gründerpreis Baden Württemberg 2018 ausgezeichnetes Softwareunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar. Sie entwickelt und vertreibt die Software METHODIGY.

METHODIGY ist ein Wissensorganisationssystem für die juristische Wissensarbeit, das sich nahtlos in vorhandene IT-Systeme und elektronische Akten in Kanzleien und Rechtsabteilungen einfügt. Es unterstützt Rechtsanwälte auf bisher einmalige Weise bei ihrer täglichen Arbeit, indem sie (Sinn-) Zusammenhänge zwischen Informationen in Wissensstrukturen abbildet. Die Software verlinkt Akteninformationen, Recherchen, Textbausteine und Vorlagen zu dynamischen Wissensstrukturen. Mit dem Relationsmodul von METHODIGY können Rechtsanwälte große Informationsmengen in elektronischen Akten intelligent auswerten und verwertbar machen.

 

Daniela Müller – Sales Manager Legal – DACH, Nuance Communications Germany GmbH

Nuance ist Pionier und Marktführer im Bereich dialogorientierter KI-Innovationen, die Intelligenz in die tägliche Arbeit und das tägliche Leben bringen. Das Unternehmen liefert Lösungen, die verstehen, analysieren und auf Menschen reagieren, um die menschliche Intelligenz zu verstärken und Produktivität und Sicherheit zu erhöhen. Spracherkennung in Rechtsanwaltskanzleien – damit Ihre Klienten schneller zu ihrem Recht kommen. Mit Dragon Spracherkennung liefern wir Spracherkennung für den professionellen Einsatz – flexibel, skalierbar und sicher.

Wir zeigen Ihnen, wie KI und Cloud-Anwendungen die Arbeitswelt revolutionieren und wie Rechtsanwälte bzw. Kanzleien jeden Tag von Spracherkennung profitieren können um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben.

Veranstalter:

Sack Fachmedien und legal-tech.de veranstalten den 2. Düsseldorfer Legal Tech Pitch.

Wann: Mittwoch, 16. September 2020 | 18:00 Uhr  (Einlass 17:30 Uhr)

Wo: Fachbuchhandlung Sack, Klosterstraße 22, 40211 Düsseldorf

Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung

MAKE CHANGE HAPPEN

Der 4. Anwaltszukunftskongress #AZK2019 lieferte eine interessante Mischung aus Zukunftsvisionen, konkreten Themen und Workshops zur schnellen Umsetzung.

Hören und sehen Sie eine kurze Zusammenfassung als Video und einige Impressionen.

Nadia Neuendorf vom FFI-Verlag war für legal-tech.de dabei und hat die Veranstaltung in Wort und Bild begleitet.

SAVE THE DATE: Der #AZK2020 findet am 1. und 2. Oktober 2020 in Berlin statt.

Kanzleimanagement: Neue Technologien und Methoden für die Zukunft Ihrer Kanzlei

Beim 4. Anwaltszukunftskongress #AZK2019 moderiert Ilona Cosack am 10. Oktober 2019 von 14 – 16 Uhr die Breakout-Session zum Kanzleimanagement.

Professor Dr. Bruno Mascello, Universität St. Gallen,

Rechtsanwalt Volker Himmen, Arbeitsgemeinschaft Kanzleimanagement im DAV,

und Rechtsanwalt Jens Haubold, Partner der Kanzlei TSP,

zeigen Wege und Lösungen für kleine und mittelständische Kanzleien auf.

Lesen Sie hier, was die Teilnehmer erwartet. Jeder Teilnehmer kann konkrete Tipps und Hinweise für seine Kanzlei mitnehmen, die unmittelbar in der Praxis umgesetzt werden können.

Am Dienstag, den 19. November 2019, findet von 10.00 – 13.00 Uhr bei der RAK Frankfurt der nächste kostenlose Workshop im Rahmen der Gründerwoche 2019 statt.

Als Partner der Gründerwoche Deutschland seit 2010 bietet Frau Ilona Cosack, Inhaberin der ABC AnwaltsBeratung Cosack, Fachberatung für Rechtsanwälte und Notare, in Zusammenarbeit mit der Rechtsanwaltskammer Frankfurt und dem Arbeitskreis Junge Anwälte einen kostenlosen Workshop zum Thema „Anwalt 4.0 – Fit für die Zukunft“ an.

Teilnehmen können alle Anwälte, die innerhalb der letzten fünf Jahre eine Kanzlei gegründet haben oder noch gründen wollen oder Kanzleiinhaber mit einer Zulassung bis zu fünf Jahren.

Aus dem Inhalt:

1. Willkommen in Digitalien

2. Legal Tech: Rechtsberatung im 21. Jahrhundert

3. Chancen und Risiken für Kanzleigründer

4. Sichtbarkeit im Netz

5. Welche Wege führen sicher zum Ziel?

Im Anschluss an den Workshop lädt die Rechtsanwaltskammer zu einem kleinen Imbiss ein.

 

Veranstaltungen

Worum geht es?
Die Digitalisierung hält auch in Anwaltskanzleien Einzug. Das betrifft neben den Arbeitsabläufen auch die Anforderungen der Mandanten an die Anwältin und den Anwalt sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wie können Sie die Chancen der Digitalisierung für sich nutzen? Erfahren Sie, wie die Umsetzung gelingen kann.

Was sind die Schwerpunkte?
* Vorbereiten: Wie bereite ich meine Kanzlei auf die Digitalisierung vor?
* Planen: Zeit und Budget festlegen
* Ändern: Wie stelle ich auf digitale Kanzleiorganisation um?
* Mitnehmen: Wie binde ich Kollegen/-innen und Mitarbeiter/-innen ein?
* Umsetzen: Neue Chancen nutzen – Schritt für Schritt zum Ziel

 

3. Schweitzer Zukunftsforum | Infotag | 19. Mai 2021 | virtuell

Freuen Sie sich auf spannende, praxisnahe Experten-Vorträge. Wir freuen uns auf viele neue Inspirationen und den angeregten Austausch mit Ihnen.

Das Programm

Freuen Sie sich auf spannende, praxisnahe Experten-Vorträge. Die Digi­talisierung in der juristischen Praxis geht weiter – wie sieht die zukünftige Nutzung und Aufbereitung von Fach­informationen aus, wie wird sich das juristische Arbeiten aufgrund von Legal Tech verändern? Wir freuen uns auf viele neue Inspirationen und den angeregten Austausch mit Ihnen.

Einführung & Keynote

9:30 Uhr Begrüßung

Barbara Mahlke | Programmleitung Recht+Beratung Schweitzer Fachinformationen

Philipp Neie | Geschäftsführung Schweitzer Fachformationen

10:00 Uhr – Warm-Up und Technisches

Moderatorin: Inga Geisler | Geschäftsführerin LOA Live Online Academy GmbH

Inga Geisler startet mit einem Warm-Up und gibt eine kurze technische Einführung. Als Moderatorin führt sie uns durch den Tag.

10:15 Uhr Keynote

Referent: Philipp Neie | Geschäftsführung Schweitzer Fachformationen

Die Digitalisierung in der juristischen Praxis geht immer weiter. Philipp Neie lädt zum Austausch zu vielen spannenden Themen ein.

10:25 Uhr – Wo steht Legal Tech heute?

Referent: Patrick Prior | Legal Tech Verzeichnis

Noch nie war Legal Tech so präsent wie heute. Patrick Prior zeigt auf, welche Entwicklungen es gibt.

10:45 Uhr – Offene Fragerunde

Zeit für Ihre Fragen!

Berufsrechtliche Entwicklungen

11:00 Uhr – Kanzleien als Legal Tech-Unternehmen: Streifzug durch ein regulatorisches Minenfeld

Referent: Markus Hartung | The Law Firm Companion, legal & strategic advice

Legal Tech wirft eine Vielzahl von Rechtsfragen auf, meistens allerdings im Zusammenhang mit Rechtsdienstleistungen durch nicht-anwaltliche Dienstleister. Aber auch wenn Anwälte Legal Tech, also innovative Software als Unterstützung oder gar Ersatz anwaltlicher Dienstleistungen anbieten wollen, stellen sich eine Reihe von Fragen. Der Vortrag gibt einen Überblick über das, worauf man sich einstellen muss.

11:20 Uhr – Offene Fragerunde

Zeit für Ihre Fragen!

Kanzlei-Digitalisierung

11:30 Uhr – Kanzlei-Digitalisierung 4.0

Referentin: Ilona Cosack | ABC AnwaltsBeratung Cosack

Ist Ihre Kanzlei schon digital? Durch Corona haben viele Kanzleien quasi von heute auf morgen den Schritt zum digitalen Arbeiten gewagt, oft ohne eine langfristige Strategie zu verfolgen. Sind Sie schon auf der Zielgeraden oder noch am Anfang des Weges? Bereits jetzt ist die aktive Nutzungspflicht des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA) in zwei Bundesländern teilweise Pflicht. Zum 1. Januar 2022 darf bei Gericht nur noch elektronisch eingereicht werden. Arbeitsabläufe müssen neu definiert werden.

Die beA Bloggerin und Autorin des Leitfadens für Anwaltskanzleien „Digitalisierung erfolgreich umsetzen“ berichtet mit Beispielen aus der Praxis, wie die Umsetzung der
Digitalisierung in der Anwaltskanzlei gelingen kann.

11:50 Uhr – Offene Fragerunde

Zeit für Ihre Fragen!

Marketplace mit Anbietern I

12:00 Uhr – Speed-Dating

mit:

Schweitzer Fachinformationen

ShakeSpeare®

Blockaxs

Codefy

Sie können von einem Raum zum anderen wechseln, um so beliebig viele Anbieter zu daten.

Mittagspause und Networking

12:30 Uhr Mittagspause inkl. informeller Austausch

in virtuellen Gruppenräumen

Treten Sie einfach dem gewünschten Raum bei.

Sie können von einem Raum zum anderen wechseln, um sich so an beliebig vielen Gesprächsthemen zu beteiligen.

Wissensmanagement

13:00 Uhr – Legal Expertise-Tech zur nachhaltigen Sicherung des Kanzleierfolgs

Referent: Tianyu Yuan | Codefy GmbH

Ein zentraler Bestandteil des Kanzleierfolgs liegt in der Expertise der eigenen Anwälte. Diese muss gesichert, gepflegt und strategisch ausgebaut werden, damit eine Kanzlei nachhaltig erfolgreich ist. Neben dem Verlust von Expertise durch Personalfluktuation entstehen nun auch durch Homeoffice, zeitversetztes Arbeiten und datenschutzrechtliche Löschpflichten neue Herausforderungen. Der Vortrag zeigt am Beispiel von Codefy, wie diese Probleme durch intelligenten Technologieeinsatz gelöst werden können.

13:20 Uhr – Offene Fragerunde

Zeit für Ihre Fragen!

Mandantenbindung

13:30 Uhr – Mandantenbindung durch Technisierung: Was erwarten Mandanten zukünftig?

Referent: Ludwig Wolter | Blockaxs GmbH

Mehr als 70 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen werden in den nächsten Jahren von ihren Anwält(inn)en einen höheren Technisierungsgrad und damit effizientere Abläufe verlangen. Die Ansicht über den Einsatz zukunftsträchtiger Technologie divergiert zwischen Anwält(inn)en und der Mandantschaft. Der Vortrag gibt Aufschluss woher die Divergenz kommt und welche Chancen für Kanzleien in diesem Zusammenhang bestehen.

13:50 Uhr – Offene Fragerunde

Zeit für Ihre Fragen!

Workflow-Software

14:00 Uhr – Workflow Automation mit ShakeSpeare®

Referent: Anselm Appel | 42DBS GmbH

In den letzten Jahren sind durch Legal Tech Start-ups und besondere Marktgegebenheiten die Anzahl der Rechtsfälle in sogenannten „Massenverfahren“ gestiegen und es ist abzusehen, dass dieser Trend weiter anhalten wird. Die BPM Workflow Automatisierung ist eine Technologie, die in der Wirtschaft bereits seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt wird und nun auch im rechtlichen Umfeld an Bedeutung gewinnt. Anselm Appel gibt eine kurze Einführung.

14:20 Uhr – Offene Fragerunde

Zeit für Ihre Fragen!

Kundenzentrierte Mandantenberatung (in Corona-Zeiten)

14:30 Uhr – Customer Centricity als Chance und Herausforderung für Anbieter im Rechtsmarkt

Referentin: Alisha Andert, LL.M. | This is Legal Design GbR

Als „Customer Centricity“ wird eine Herangehensweise in der Unternehmensführung bezeichnet, die den Kunden und seine Bedürfnisse in das Zentrum aller Unternehmungen stellt. Während sich dieser Ansatz in vielen Branchen längst durchsetzt, hat sich der als nutzerunfreundlich wahrgenommene Rechtsmarkt bisher noch nicht durch einen starken Kundenfokus hervorgetan. Was sind die Chancen und Herausforderungen davon, Dienstleistungen zu entwickeln, die Mandanten und deren Bedürfnisse nicht nur berücksichtigen, sondern in das Zentrum der Leistung stellen?

14:50 Uhr – Offene Fragerunde

Zeit für Ihre Fragen!

Reflektion und Marketplace mit Anbietern II

15:00 Uhr – Reflektion & Abschluss

mit allen Teilnehmenden

Es ist noch einmal Zeit für Fragen und Austausch

15:30 Uhr – Vertiefung Speed-Dating

mit:

Schweitzer Fachinformationen

ShakeSpeare®

Blockaxs

Codefy

Sie können von einem Raum zum anderen wechseln, um so beliebig viele Anbieter zu daten.

16:00 Uhr – Entenangeln

mit: den Enten aus dem Konferenzpaket

Schnappen Sie sich Ihre Ente!

Die Gewinne:

Jahres-Abo der ZdiW | Zeitschrift für das Recht der digitalen Wirtschaft, Wolters Kluwer

Jahres-Abo der RDi | Recht Digital, C.H. Beck

Rechtshandbuch Legal Tech | Breidenbach/Glatz, C.H. Beck

Medienpartner

Wir freuen uns www.legal-tech-verzeichnis.de und www.legal-tech.de als Medienpartner gewonnen zu haben.